Unsere schnelle Eintopf-Pasta 🙂

Zutaten aus der Frischekiste

  • 1/2-1 Brokkoli
  • Ein paar Pilze
  • Grün, z. B. Blumenkohlblätter, Kohlrabiblätter, Löwenzahn etc., gut gewaschen und zerkleinert 
  • 1 Zwiebel
  • n. B. 1 Tomate oder anderes Weg-Muss-Gemüse

Zutaten aus dem Rezeptpaket

  • 200 ml Sahne
  • n.B. etwas Feta zum Drüberstreuen

Zutaten @ home

  • 1 TL Butter
  • 500 g Pasta
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Gesundheit

Brokkoli ist ein wahres Vitaminwunder und steckt voll wertvoller Mineralien. Genau wie Blumenkohl gehört Brokkoli zur Familie der Kreutzblütler, die bei chronischen Erkrankungen helfen. Studien konnten sogar eine gesunde Wirkung von Brokkoli und Blumenkohl auf Krebserkrankungen herausstellen.

Und damit noch nicht genug: Brokkoli fördert das Immunsystem, reguliert den Blutzucker, steigert unsere Hirnfunktion und bringt auch gerade in der Schwangerschaft wichtige Nährstoffe für Mutter und Kind.

Lecker zubereitet schmeckt er auch den größeren Kindern.

So wird’s gemacht:

Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln fein hacken, den Brokkoli waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Der Strunk des Brokkolis kann gerne mitverwendet werden und bietet wertvolle Nährstoffe! Falls der Strunk sehr hart sein sollte, kann man ihn “schälen” und nur die inneren Herzteile verwenden.

Die Kohlrabiblätter waschen, die Stiele dabei entfernen, da sie sehr hart sind und eine längere Garzeit brauchen.

In einem Topf etwas Butter schmelzen und die Zwiebel darin kurz andünsten. Dann die Pilze, die Kohlrabiblätter, die Brühe, die Nudeln und die Sahne in den Topf geben und 5 Minuten köcheln lassen.
Dabei regelmäßig umrühren.

Dann die Brokkoli-Röschen hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, nach Belieben mit Feta bestreuen und genießen.

Bon Appetit!

Tipp: Wer noch Gemüse aus der letzten Lieferung übrig hat, so wie wir den Mangold, kann hier durchaus kreativ werden 😉