Fixe One-Pot-Pasta,
die Kinderherzen springen lässt

Zutaten aus der Frischekiste

  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • ca. 100 g Pilze
  • ca. 4 Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Handvoll frischer Basilikum

Zutaten aus dem Rezeptpaket

  • 200 g Frischkäse
  • 400g Tomaten-Passata

Zutaten @ home

  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Pasta nach Wahl
  • Kräuter der Provence
  • 2 TL Salz, Pfeffer, Muskat
  • 800 ml kochendes Wasser

Gesundheit

Tomaten

Tomaten sind echte Nährstoff-Booster: Schon 2 Tomaten decken unseren gesamten Tagesbedarf vom wichtigen Nährstoff Lycopin. Als Regel gilt: Je dunkler die Tomate, desto höher ist ihr Lycopin-Gehalt. Tomaten machen fit, indem sie uns mit viel Vitamin-C und wichtigen Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium versorgen. Sie stärken die Sehkraft, beugen durch die Antioxidantien Krebs vor und die hohe Karotinoid-Konzentration macht nachweislich weniger Falten. Durch ihren hohen Wassergehalt, kaum Kohlenhydrate und kein Fett, sind sie der ideale Zwischen-Snack für den Sommer. Fakt ist: Je kleiner die Tomaten geschnitten sind, desto besser kann unser Körper das in den Tomaten enthaltene Lyocpin aufnehmen und verwerten, was besonders auch in Form von Tomatensoße klappt.

So wird’s gemacht:

1.) Paprika, Tomaten, Pilze und Basilikum waschen. Zwiebeln und Knoblauch schälen.

2.) Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und das restliche Gemüse nach Belieben in feine Stücke schneiden.

3.) In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kräuter dazugeben (nur den frischen Basilikum nicht, der kommt später). Pilze und Paprika dazugeben und kurz etwas andünsten.

4.) Tomaten, Passata und Salz dazugeben und 5 Minuten leicht aufköcheln lassen.

5.) Die Pasta und das kochende Wasser hinzugeben. Am Anfang ist alles noch sehr flüssig, aber nach und nach wird das Wasser von den Nudeln aufgesogen und alles schön cremig.

6.) 10-12 Minuten kochen und dabei immer wieder umrühren, bis die Nudeln gar sind. Wenn die Mischung zu trocken wird, etwas mehr Wasser hinzugeben.

7.) Den frischen Basilikum grob hacken und gemeinsam mit dem Frischkäse hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fertig!

Ps: Das Gemüse ist beliebig variabel. Auch Mangold eignet sich wunderbar und kann gemeinsam mit der Pasta hinzugegeben werden.
Der Frischkäse ist durch eine vegane Sahnealternative (z.B. Soja-Cuisine) ersetzbar.

Tipp: Schmeckt auch sehr gut mit angerösteten Pinien- oder Sonnenblumenkernen und fein geriebenem Parmesan-Käse!