fixe Cremesuppe

Zutaten aus der Kochbox

Zutaten @ home

  • 2 EL Öl
  • Italienische Gewürze nach Belieben
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • optional: noch mehr (selbstgemachte) Kokosmilch (aber behaltegt noch etwass für das indische Dal-Gericht)
  • optional: frische Petersilie zum Garnieren

Gesundheit

Diese Suppe schützt uns vor Erkältungen: In Lauch sind viele ätherische Öle enthalten, die unsere Darmflora stärken, das Immunsystem unterstützen und schädliche Bakterien bekämpfen.

Das nährstoffreiche Stangengemüse hat wenig Kalorien, dafür wichtige Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Die im Lauch enthaltenen Antioxidantien schützen unseren Körper vor zellschädigenden Substanzen. Außerdem wirken die im Lauch enthaltenen Inhaltsstoffe entzündungshemmend, stärken unser Herz, senken den Blutdruck und den Cholesterinspiegel.

In Verbindung mit Kartoffeln und Möhren nehmen wir durch diese Suppe unter anderem eine große Menge an Vitamin C, Vitamin B und Antioxidantien auf. Die Kartoffeln haben eine basische bauchberuhigende Wirkung, machen uns satt und vermeiden Heißhunger.
Und- auch wenn´s paradox klingt: Gerade an heißen Tagen empfiehlt es sich, warme Mahlzeiten zu sich zu nehmen, da der Körper dann weniger Energie verbraucht. So müssen wir den Körper nicht noch zusätzlich mit kalten Mahlzeiten herausfordern. Probiert´s doch mal aus 😉

So wird’s gemacht:

Den Lauch säubern und schneiden, die unteren Wurzeln und die obersten Zentimeter der dunkelgrünen Blätter entfernen. Kartoffeln und Möhren waschen und schneiden. Knoblauchzehe schälen und pressen.

Die restlichen Teile des Lauchs in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen, diese und die Möhren in kleine Würfel schneiden.

Tipp: wie hier die Kartoffelschalen gut weiterverarbeiten könnt, erfahrt hier.

In einem größeren (Suppen-)topf das Öl erhitzen und den Lauch bei mittlerer Hitze darin unter Rühren anbraten, bis er weich und leicht goldig-braun wird.

Die Knoblauchzehe, die Kartoffeln und die Möhren zum Lauch geben, ganz kurz mit andünsten und dann mit 750 ml Gemüsebrühe ablöschen (1 El Gemüsebrühe in kochendem Wasser untergerührt).

Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren, den Topf mit einem Deckel bedecken und etwa 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.

Den Herd ausstellen, die Suppe mit Salz, Pfeffer und nach Wunsch mit getrockneten italienischen Kräutern würzen und mit einem Pürierstab cremig pürieren.

Optional mit Sahne oder selbstgemachter Kokosmilch (vegane und aromatischere Variante) verfeinern, nochmal abschmecken und nach Wunsch mit frischer Petersilie bestreut servieren.

Tipp: Die Suppe lässt sich auch wunderbar im Thermomix herstellen , das geht noch schneller und macht weniger Abwasch.
Tipp: Noch alte Brotreste übrig?!

Daraus lassen sich wunderbar Croûtons für die Suppe zubereiten! Das Brot einfach in kleine Würfel schneiden, nach Belieben etwas würzen und in einer Pfanne mit Butter kross anbraten. Verfeinert jede Suppe!