machen glücklich und fördern die Immunabwehr

Zutaten aus der Kochbox

  • 500 g Rote Bete, frisch
  • 1 Zitrone
  • 200 g Joghurt (n.B. vegan)

Zutaten @ home

  • 250 g Haferflocken, fein
  • 1 TL Backpulver, gehäuft
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • Salz & Pfeffer
  • 100 ml warmes Wasser
  • Frische Kräuter für den Dip

Gesundheit

Noch immer gehört Rote Bete neben vielen anderen Rübensorten nicht gerade zu den Lieblingen auf dem Essenstisch. Dabei ist sie soooo gesund und sooo lecker!! Sie kann u. a. den Blutdruck senken und wirkt sich positiv auf unsere Haut aus. Jana, meine liebe Frau und ausgezeichnete Psychologin, hat mir gerade noch gesteckt, dass Rote Bete sogar als Stimmungsaufheller dienen kann. Das enthaltene Trimethylglycin kann den Serotonin-Spiegel (Glückshormone) erhöhen. Zwar nicht wie ein Antideppressivum, aber durchaus merkbar. Also, leckere Rezepte müssen her! Und nicht vergessen, die Blätter können ganz wunderbar gegessen werden. In etwa wie Mangold. Kann also z. B. das Pasta-Rezept von dieser Woche verlängern.

Patties im Thermomix

  • Rote Bete schälen, in Stücke schneiden und im Mixtopf 5 Sek/St. 5 zerkleinern.
  • Mit dem Spatel herunterschieben und eventuell nochmal auf Stufe 5 “nachzerkleinern”
  • Die Haferflocken und die restlichen Zutaten zugeben und 30 Sek./St. 2 unterrühren. Eventuell nochmals mit dem Spatel nachhelfen.

 

Tipp: Macht doch gleich mehr Patties und verwendet sie in den nächsten Tagen als Wrap- oder Burger-Füllung. Schmeckt köstlich!

Super leckere Rote-Bete-Patties mit Joghurt Dip- eine vegane Burger-Variante, die in den verschiedensten Kombinationen Gerichte bereichern.

Schmecken ebenso gut warm wie kalt.

Zum Beispiel als: Wrap-Füllung, Burger-Patties oder mit Joghurt Dip zu knusprigen Kartoffelspalten.

Tipp: Macht doch gleich eine größere Menge, verwendet ein paar der Pattys warm zum Beispiel mit Kartoffelbrei und Brokkoli und den Rest nehmt ihr am nächsten Tag als Proviant mit oder zaubert gemeinsam mit der Familie einen leckeren Burger daraus oder macht eine „Wrap-Party“: Hierzu könnt ihr alle Reste verwenden und bunte leckere Wraps wickeln. Das macht viel Freude, ist gesund und alles wird verputzt 😉

Ps: Weiter unten gibt´s ein Rezept für den Thermomix

So wird’s gemacht:

Für die Patties:
  • 500 g Rote Bete, frisch
  • 250 g Haferflocken, fein
  • 1 TL Backpulver, gehäuft
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 0,5 Stk. Zitrone
  • 100 ml warmes Wasser

1. Die Rote Bete gut waschen, nach Wunsch schälen und mit einer Küchenrapsel grob raspeln.

Tipp: Wenn ihr keine roten Hände wollt, nehmt am besten Küchenhandschuhe oder ihr macht ein schönes Kunst-Projekt mit euren Kindern daraus und „stempelt“ eure Fingerabdrücke auf ein Blatt Papier 😉 So macht´s auch den Kleinen Spaß!

2. Die Zitronenhälfte auspressen und zur Roten Beete geben.

3. Alles restlichen Zutaten für die Bratlinge untermischen und alles gut mit den Händen durchkneten. Das Ganze dann für etwa 15 Minuten quellen lassen.

4. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

5. Während der Quellzeit könnt ihr einen leckeren Joghurt-Dip zubereiten- mit den Kräutern eurer Wahl natürlich 😉 Wir empfehlen eine Mischung aus (veganem) Joghurt, einem Spritzer Zitronensaft, Salz, Pfeffer und gehackter Minze.
(Geht super easy auch im Thermomis: Alles auf Stufe 5 verrühren).

6. Die gequollene Rote-Bete-Masse nochmal gut durchkneten und zu kleinen Kugeln formen. Diese auf einem mit backpapier belegtem Blech plattddrücken und ggf. die Ränder etwas nachformen.

7. Im Ofen auf der obersten Schiene für etwa 30 Minuten backen- nach der Hälfte der Backzeit die Bratlinge eventuell umdrehen.

8. Die Bratlinge mit dem Joghurt-Dip servieren.