Schnitzelparade: die fleischfreie Variante
– Mineralstoffbooster

Zutaten aus der Kochbox Küchenchefin

  • 2 Kohlrabi
  • 1 Ei

Zutaten @ home

Gesundheit

Im Gegensatz zu anderen Kohlsorten zeichnet sich die Kohlrabi durch die ihre Bekömmlichkeit aus und lässt sich auch roh gut verspeisen. Durch den leicht süßlichen Geschmack ist sie auch bei Kindern als gesunder Snack oder zum Abendbrot beliebt.

Die Kohlrabi steckt voller Mineralstoffe und Vitamine, die das Nervensystem, Muskeln und die Durchblutung stärken, Haut und Haar sowie die Cholesterinwerte verbessern.

Das Vitamin C der Kohlrabi stärkt das Immunsystem und schon 100 Gramm Kohlrabi decken den Tagesbedarf an Vitamin C zur Hälfte ab.

Die Kohlrabiblätter nennt man auch die “Herzblätter” des Gemüses – und das nicht ohne Grund: Die Blätter besitzen oft noch mehr Nährstoffe als die Pflanze selbst und sollten unbedingt mitverwendet werden. Kohlrabiblätter haben doppelt so viel Vitamin C und sogar 10 Mal so viel Kalzium und Eisen wie die Knolle selbst!
Da kann doch niemand mehr “Nein” sagen!

Die Blätter sind vielseitig weiterverwendbar und besonders köstlich ist es, diese genau als Spinat-Alternative zuzubereiten.

 

Kohlrabi ist ein kleines Wundergemüse- wusstet ihr, dass die Wurzel wirklich so vielfältig zu verarbeiten ist, dass sogar eine gesunde Schnitzel-Variante daraus entstehen kann?! Tadaa hier ist sie 🙂 Das Blattgrün der Kohlrabi könnt ihr gern dem Spinat-Rezept zufügen und genauso verwenden wie Spinat, denn es steckt voll wichtiger Mineralstoffe und Vitamine  😊

Und jetzt: Ran an die Schnitzel:

So wird’s gemacht:

  • Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden, dann von allen Seiten etwas salzen und pfeffern
  • 3 tiefe Teller bereitstellen
    • Teller 1: Mehl hineingeben
    • Teller 2: Hier das Ei und die Milch verquirlen
    • Teller 3: Semmelbrösel + je 1 TL Salz & Pfeffer und das Paprikapulver vermengen
  • Die Kohlrabischeiben erst im Mehl wenden, dann in der Eimischung und dann in den Semmelbröseln panieren.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen (ca. 5 EL) und die Schnitzel darin von beiden Seiten goldig braten.
  • Auf einem Kuchengitter oder auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • Fertig 🙂
Ps: Die Krönung: Zitrone übers Schnitzel- hammer!!

Dazu empfehlen wir Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln und frischen Gurkensalat 🙂
–> auf unseren Fotos ist die Salatbeilage ein leckerer Staudensellerie-Apfel-Salat- auch lecker!