Gut fürs Herz, ohne Zuckerzusatz & kinderleicht

Zutaten

  • 1 kg Äpfel
  • Saft einer Zitrone (oder 1 TL Zitronensäure)
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Zimt & Vanille

Gesundheit

Äpfel stecken voll wichtiger Ballaststoffe, die uns lang sättigen, die Verdauung anregen und den Cholesterinspiegel niedrig halten. Das wiederum ist gut für unser Herz. Interessant ist auch, dass das weiße Fruchtfleisch der Äpfel nachweislich das Risiko von Schlaganfällen reduziert. Schon ein Apfel am Tag reicht dafür. Außerdem senken sie das Diabetes- & das Alzheimerrisiko und machen das Gehirn fit. Nichts wie her damit, oder?!

Im Gegensatz zu vielen konventionell gekauften Apfelmus-Gläsern ist unser Rezept ohne zusätzlichen Zuckerzusatz geplant- super für Klein & Groß!

Habt ihr den Garten oder den Vorratsraum auch gerade voller Äpfel?! Oder noch einige dieser Gesellen aus den letzten Kisten von uns übrig?! Äpfel gibt´s bei uns jede Woche und das ist auch gut so, denn sie sind nicht nur super gesund, sondern sie wachsen bei uns in Deutschland auch regional und sind daher der ideale Snack für Zwischendurch oder verarbeitet in leckersten Rezepten wie diesem hier.

Im September ist die ideale Einkochzeit für Äpfel. Wenn ihr Zitronensaft oder etwas Zitronensäure hinzufügt und die Äpfel gut kocht und in ausgekochte Gläser umfüllt, halten sie auch eine Weile und ihr habt noch lange was davon. Alternativ könnt ihr natürlich auch immer Zucker hinzufügen, dann ist das Mus sogar noch länger haltbar.

So wird’s gemacht:

Die Äpfel waschen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Lasst die Schale ruhig dran, denn sie ist sehr gesund!

Die Zitrone auspressen und gemeinsam mit den Äpfeln und allen anderen Zutaten in einem Topf aufkochen. Mindestens 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.

Wenn ihr es besonders “musig” wollt, dann püriert die Masse- geht aber auch ohne!

In ausgekochte saubere Schraubgläser füllen und an einem dunklen Ort aufbewahren.

Ps:
1. Die Gewürze sind variabel. Lecker schmecken auch Nelken oder Kardamon!
2. Falls ihr´s süßer mögt, nehmt doch einfach etwas Zucker (100g) oder Agavendicksaft dazu.

So geht´s im Thermomix

Die Äpfel waschen und entkernen, in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben. Nach Wunsch 5 Sek./St. 5 zerkleinern.
Alles 10  Min./100°/Stufe 1 kochen und anschließend ca. 10 Sek./Stufe 5 pürieren.