schnell, umkompliziert und vegan

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 400 ml Kuhmilch , Hafermilch oder Sojamilch
  • 200 ml Mineralwasser
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum Anbraten

Gesundheit

Ja, Pfannkuchen gibt´s auch mit viel Ei, Butter und Zucker- aber warum so viele Zutaten, wenn´s auch so viel einfacher gut geht und super lecker schmeckt?! So ist es viel gesünder und außerdem bleibt die Freiheit beim Genießenden, ob der Pancake süß oder herzhaft verspeist werden soll 🙂
Die Wahl des Mehls bestimmt hier natürlich den Nährwertgehalt: Nehmt ihr Vollkornmehl, sind mehr Nährstoffe enthalten- ziemlich einleuchtend.
Bei der Wahl des Belags könnt ihr euch natürlich auch immer für gesunde Varianten entscheiden: Apfelmus ist gesünder als Marmelade, eine Gemüsefüllung gesünder als reiner Käse und statt Zucker könnt ihr zum Beispiel Agavendicksaft oder Ahornsirup verwenden.

Lecker mit:

“Süß oder herzhaft?!”
Pfannkuchen schmecken einfach immer und sind so vielfältig verwendbar! Ob herzhaft mit Käse und Gemüse gefüllt, in unserer italienischen Crespelle-Variante verpackt oder einfach süß vernascht- ganz wie es euch gefällt! Unten gibt´s ein paar Inspirationen.

So wird’s gemacht:

In einer Schüssel erst die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann die flüssigen hinzugeben und mit einem Rührbesen alleszu einem Teig verquirlen. Ihr könnt sowohl Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch) als auch Kuhmilch und Mineralwasser oder auch Leitungswasser nehmen (Mineralwasser macht´s fluffiger).

Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.

In einer Pfanne Öl erhitzen und ins heiße Öl ein bis zwei Kellen Pfannkuchenteig geben- die Pfanne sofort schon schwenken, sodass sich alles gleichmäßig und dünn auf dem Pfannenboden verteilt. Die Pfannkuchen so nach und nach sorgfältig von beiden Seiten goldbraun anbraten und auf einem Teller stapeln.

Ps: Hier könnt ihr übrigens testen, ob ihr schon geübte PfannenwenderInnen seid: Vielleicht gibt´s ja bei euch in der Familie gleich einen kleinen Wettbewerb, wer die Pfannkuchen mit der Pfanne am besten in die Luft werfen und wieder auffangen kann?!

Tipp: Probiert dazu doch mal unser selbst gemachtes Apfelmus aus 😊

 

So geht´s im Thermomix

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek./ St. 4 verrühren. Weiter geht´s dann wie oben.

Tipp: Macht doch gleich mehr Pfannkuchen.. Ihr könnt sie auch schon direkt füllen und am nächsten Tag kalt oder aufgewärmt genießen.