Fluffig, saftig & vegan

Zutaten

  • 200 g Haferflockenmehl (selbst gemahlen, alternativ: Mehl)
  • 50 g kernige Haferflocken
  • 2 EL Apfelmus (oder 1 Ei)
  • 2 Äpfel (insgesamt 180 g)
  • 80 g Zucker
  • 50 g Mandeln – selber mahlen oder gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt, Vanille, n.B. Kardamom
  • 180 ml Pflanzenmilch
  • 4 EL Kokosöl

Gesundheit

Äpfel stecken voll wichtiger Ballaststoffe, die uns lang sättigen, die Verdauung anregen und den Cholesterinspiegel niedrig halten. Das wiederum ist gut für unser Herz. Interessant ist auch, dass das weiße Fruchtfleisch der Äpfel nachweislich das Risiko von Schlaganfällen reduziert. Schon ein Apfel am Tag reicht dafür. Außerdem senken sie das Diabetes- & das Alzheimerrisiko und machen das Gehirn fit. Nichts wie her damit, oder?!

Fluffig saftige Apfel-Muffins

Einen Muffin zum Frühstück??!!
Diese wunderbar weichen und saftigen Apfel-Muffins eignen sich optimal für einen süßen Start in den Tag und/ oder bereichern jede Kaffeetafel. Sie sind vegan und wenn ihr wollt, könnt ihr auch glutenfreie Haferflocken verwenden, sodass auch die gluten-intoleranten Menschen unter uns sich über leckere Muffins freuen können. Leckere Apfelstückchen, knusprige Streusel und wenn ihr wollt auch eine Glasur (mit oder ohne industriellen Zucker)- besser kann´s doch kaum sein, oder?! Eine Kundin hat uns dieses Rezept empfohlen und wir freuen uns sehr darüber! (Vielen Dank an dieser Stelle 😊) Wir haben das Rezept nun für euch abgewandelt und sind gespannt, wie´s euch schmeckt!
Tipp: Macht doch direkt mehr, dann könnt ihr die Muffins als Frühstück oder zum Nachmittagskaffee verzehren und den Rest in einer Dose einfrieren- Wenn ihr sie dann vernaschen wollt, einfach morgens aus dem Eisfach nehmen und vor dem Verzehr ein paar Minuten im Ofen wieder aufwärmen.

Ps: Die Haferflocken werden in einem Mixer zu Mehl gemahlen. Alternativ könnt ihr natürlich auch ein Mehl eurer Wahl verwenden!

So geht´s:

VORBEREITUNG:

200 g Haferflocken und 50 g Mandeln nacheinander in einem Mixer zu Mehl mahlen und separat in Schüsseln beiseitestellen. (Alternativ könnt ihr auch gemahlene Mandeln und statt der gemahlenen Haferflocken 100 g gemahlenes Mehl + 50 g Haferflocken verwenden).
Im Thermomix geht das Malen ganz fix:
Mandeln: 5 Sek./St. 5 >>> umfüllen
Haferflocken: 15 Sek./ St. 8 >>> umfüllen

FÜR DEN GRUNDTEIG:

In einem kleinen Topf 2 EL Kokosöl erwärmen und  mit 2 EL Apfelmus (alternativ: 1 Ei) mit dem Zucker, Vanille, Zimt (& nach Belieben Kardamom) verrühren.

Anschließend 150 g vom Haferflockenmehl entnehmen und in einer Rührschüssel mit den Mandeln, einer Prise Salz und dem Backpulver gut vermischen. Dann die Apfelmus- (oder Ei-) Mischung sowie die Pflanzenmilch mit einem Schneebesen oder einem Mixer unterrühren.
(Im Thermomix alles für 1 Min./ St. 3 vermischen).

Den Teig in die Muffinform füllen, sodass diese zu 2/3 befüllt sind.

FÜR DIE FÜLLUNG:

2 Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden (Die Schale könnt ihr bei unseren bio- Äpfeln mitessen, sie enthält wertvolle Vitamine!). Mit etwas Zimt und Vanille vermischen.

Dann jeweils 1-2 EL Apfelstückchen auf den Teig in die Muffinförmchen geben und diese vorsichtig in den Teig drücken.

FÜR DIE STREUSEL:

Das Kokosöl wieder in einem Topf erwärmen und dann alle Streusel-Zutaten fix zu einem Teig verarbeiten (geht am besten mit den Händen): Hierbei einfach das restliche Haferflockenmehl verwenden- alternativ könnt ihr natürlich auch anderes Mehl verwenden.

Die Streusel auf den Muffins verteilen.

Nun kommen die Muffins für etwa 25 Minuten in den Ofen, bis sie goldig werden.