für gesündere Haut, gegen Nervosität & Stress

Zutaten aus der Kochbox

  • 1 Bund Mangold (und übrig gebliebenes Blattgrün von Kohlsorten)
  • Handvoll Kirschtomaten (alternativ: Strauchtomaten)
  • 1 Zitrone
  • 100 g Feta

Zutaten @home

  • Salz & Pfeffer
  • Frischer Thymian &/oder andere Gartenkräuter
    alternativ: 2 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 3 EL Olivenöl

Gesundheit

Lange Zeit war Mangold viel bekannter und mehr genutzt als Spinat, der sich den Mangold-Platz durch den “feineren” Geschmack einnahm- aber zu unrecht, denn Mangold ist nicht nur super gesund, sondern hat auch einen intensiven und aromatischen Geschmack. Schon seit Jahrhunderten gilt Mangold als Heilmittel für Unruhe und Nervosität. Er versorgt uns nicht nur mit wichtigen Mineralien wie Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium, sondern hat auch einen sehr hohen Vitamin-A und Vitamin-C-Gehalt. Höchste Zeit also, dass Mangold wieder mehr auf den Teller kommt!

Ein „leichtes“ Rezept, das nicht schwer im Magen liegt, trotzdem gut sättigt und uns mit wertvollen Mineralien versorgt: Überbackener Mangold mit Ziegenkäse und frischen Tomaten. Schmeckt lecker und ist schnell gemacht! Dazu könnt ihr Reis, Pasta, leckeres Ciabatta oder frisch gebackenes Brot servieren. Mit wenigen Zutaten kann mensch so schnell leckere Rezepte zaubern!

Tipp: Hier könnt ihr euer gesamtes „Blattgrün“ verwenden: Ob Kohlrabi- oder andere Kohlblätter, Spinat oder Brokkoli-Grün- einfach wie die Mangoldblätter verwenden. Wir haben zum Beispiel Schwarzkohl-Blätter aus dem Garten eingearbeitet und es schmeckt wunderbar!

Variation: Habt ihr noch getrocknete Tomaten oder Oliven zu Hause? Die könnt ihr hier wunderbar unter den Mangold heben- eine leckere Ergänzung!

So wird’s gemacht:

  1. Das Gemüse und die Kräuter gründlich waschen und trocken tupfen.
  2. Die Stiele vom Mangold (und anderem Blattgrün) abschneiden und jeweils in dünne Ringe schneiden. Das Blattgrün dann grob in größere Stücke schneiden.
  3. In einem Topf reichlich Wasser aufkochen und etwas salzen.
  4. Den Mangold (mitsamt der Stiele) in das Salzwasser geben und bei geschlossenem Deckel etwa 4 Minuten blanchieren, bis er weich wird. Dann in eine Auflaufform geben.
  5. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  6. Die Kräuter hacken (wir haben Thymian und Salbei verwendet, aber auch Oregano oder „Kräuter der Provence“ schmecken lecker).
  7. Die Tomaten in Stückchen oder Ringe und den Feta in Würfel schneiden und beides auf dem Mangold verteilen.
  8. Mit den frischen (oder getrockneten) Kräutern würzen.
  9. Die Zitrone auspressen und den Saft in einer kleinen Schüssel mit 3 EL Olivenöl, 1 EL Honig, Salz & Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Dieses dann gleichmäßig über den Mangold geben.
  10. Nun kommt alles in den Ofen: Für etwa 10 Minuten bei 180 °C backen, bis der Feta goldig wird.
  11. Fertig 😊 Zu Ciabatta, Reis, Pasta oder frisch gebackenem Brot servieren.