Roter Zellschutz
– farbiges Antidepressiva

Zutaten aus der Kochbox (werden mitgeliefert)

  • 1 kleiner Rotkohl ca. 800g
  • 2 Äpfel
  • 1 Lauchzwiebel
  • 40g Senf
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Lauchzwiebel
  • 4 Eier

Zutaten @ home

 

  • 2 EL Essig
  • 2 EL Öl
  • Salz & Pfeffer
  • 2 TL Zucker

Gesundheit

Im Herbst startet die Haupt-Rotkohl-Saison und gehört in dieser Zeit zu den kulinarischen Hits. Rotkohl steckt voll von sogenannten “Radikalfängern”, die unsere Zellen vor schädlichen Einflüssen und vor Alterung schützen. Außerdem enthält Rotkohl nur wenige Kalorien, dafür aber umso mehr Vitalstoffe und sättigende Ballaststoffe. Der hohe Vitamin-K-Gehalt unterstützt unser Herz und anscheinend hilft Rotkohl sogar gegen Depression: Das macht der stimmungserhellende Pflanzenfarbstoff Anthocyan. Nichts wie her damit in feucht, kalten Wintertagen, oder?!

übrigens: Wenn ihr Rotkohl übrig habt, könnt ihr ihn problemlos am Stück für etwa drei Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren!

Im Herbst ist Rotkohl-Saison. Oft lässt uns die lange Garzeit des Rotkohls abschrecken. Wir umgehen diese einfach, indem wir diesen einfach roh belassen, was wunderbar schmeckt und sehr gesund ist. In Verbindung mit Bratkartoffeln & Spiegelei ist dieses Rezept nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eine geschmackliche Vollendung: Frisch trifft hier Fruchtig und wird ergänzt durch sättigende Beilagen.
Und es geht ruckzuck…

Fangen wir an:
  • 1 Kg Kartoffeln mit Schale in reichlich gesalzenem Wasser garkochen.
  • Den Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit 1 TL Salz und 2 TL Zucker durchkneten.
  • Den Apfel waschen und in Spalten schneiden. Zum Rotkohl geben.
  • Das Grüne der Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und zum Rotkohl geben, das Weiß klein schneiden und für die Bratkartoffeln aufbewahren.
  • Den Senf, 2 EL Öl und 2 EL Essig mischen und zum Rotkohl geben, anschließend nochmals abschmecken.
  • Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin goldbraun braten. Zuletzt die Lauchzwiebeln zugeben und abschmecken.
  • In einer zweiten Pfanne die 4 Spiegeleier bei mittlerer Hitze braten.

Den Rotkohl-Apfel-Salat nun zu den goldigen Bratkartoffeln mit Spiegelei servieren.
Lasst´s euch schmecken!