Pasta mit köstlicher Pilzbolognese

Ein köstliches Ruck-Zuck-Rezept für Pasta, das auch die Kinder lieben werden. Vielleicht wird dieses Rezept ja ab jetzt sogar zu eurer neuen gesunden Lieblings-Bolognese?!
Fast alle bei der Zubereitung anfallenden Gemüsereste wie Stiele etc. könnt ihr übrigens wunderbar trocknen und in euer eigenes selbst gemachtes Kräutersalz verwandeln. Klingt gut?! Probiert´s mal aus

Zutaten (4 Personen)

  • 500g Pilze
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Stange Sellerie
  • 750 ml Tomaten-Passata
  • 300ml Brühe oder Wasser
  • 500 g Pasta
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 1 TL Zucker
  • nach Wunsch Lorbeerblätter
  • Etwas Öl zum Anbraten

Gesunde Bolognese
für die Konzentration & besseren Schlaf

Kochzeit:

25 Minuten

1. Vorbereitung

Die Pilze putzen und idealerweise mit einer Küchenmaschine grob hacken. Alternativ mit einem Messer. Anschließend beiseite stellen.

Die Karotten, den Sellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Karotten und den Sellerie nun in feine Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch hacken.

2. Ran an die Soße

Etwas Öl (oder Alsan/ Butter)  in einem hohen Topf erhitzen und das Gemüse (OHNE DIE PILZE! ) darin ca. 5 Minuten anbraten.
Die Pilze zugeben und weitere 4-5 Minuten braten.
Nach Wunsch 2 Lorbeerblätter zugeben und kurz mitbraten.
Nun kann die Tomatenpassata und die (selbstgemachte) Gemüsebrühe dazu. Das Ganze für etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze einkochen lassen.

Zeichnung Ökofresh Handschuh

3. Letzte Schritte

Nach 15 Minuten das Pastawasser aufsetzen, die Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen und dann abießen.

Die Kräuter fein hacken und hinzugeben- alternativ verwendet einfach eure getrockneten Kräuter.
Mit Kräutersalz, ca. 1 TL Zucker und Pfeffer abschmecken. Die Lorbeerblätter anschließend herausnehmen.

Die Soße auf der Pasta servieren und nach Belieben mit frischen Kräutern servieren.

Guten Appetit!