Nie mehr kaufen müssen:
Semmelbrösel einfach selbst gemacht.

Ohne Konservierungsstoffe & in bio-Qualität

Zutaten

  • Brotreste in Scheiben, getrocknet

Semmelbrösel (auch Paniermehl genannt) sind ganz einfach selbst zu machen. Wir benutzen sie hauptsächlich zum Panieren, aber auch für Semmelbrösel.
Das konventionell gekaufte Paniermehl besteht meist aus feinem Weizenmehl. Das Gute an unserem Rezept: Ihr könnt das Brot eurer Wahl verwenden. So könnt ihr übrigens altes Brot weiterverwenden und müsst es nicht wegwerfen… Ganz im Sinne des “Zero-Waste-Konzepts”: Wir wollen unnötigen Müll vermeiden!

So geht´s:

Alte Brotscheiben an einem trockenen Ort aufbewahren und trocknen lassen. Oft geschieht das ganz von alleine, aber wir können auch nachhelfen, indem wir sie auf die warme Heizung legen oder in der Restwärme vom vorher genutzten Backofen geben.

Die getrockneten Brotscheiben nun grob mmit den Händen zerbrechen und in einem Mixer pulverisieren. Wenn ihr gerade keinen Hochleistungsmixer parat habt, geht das auch mit etwas Geduld mit einem Stabmixer.

Es soll heute besonders schnell gehen?! Dann verwendet doch einfach Toastbrot… Toastet es zweimal bei mittlerer Temperatur, lasst es kurz auskühlen und schon könnt ihr es zu Semmelbröseln pulversisieren.

Semmelbrösel aufbewahren?!
Das geht ganz einfach: Wenn das Brot richtig trocken war, bevor ihr es pulverisiert habt, könnt ihr es direkt in trockene Schraubgläser füllen. Dort hält es bei uns mehrere Monate. Falls das Brot alllerdings noch nicht ganz trocken war, breitet das Paniermehl auf einem Teller aus und trocknet es auf der Heizung oder in der Restwärme des Backofens.