pflanzlicher Krebs-Schutz
– für ein gesundes Herz

Zutaten aus der Kochbox

  • 800g  Porree/ Lauch
  • 3 Eier
  • 200 ml Creme fraiche
  • 250 g Mehl
  • 140 g Butter

Zutaten @ home

  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • optional: geräucherter Tofu

Gesundheit

Mal Porree & mal Lauch genannt: Dieses Zwiebelgemüse gibt es sowohl in der “Sommer”- als auch in der “Wintervariante”. Von GesundheitsexpertInnen wird dieser Gemüsesorte große Beachtung geschenkt, denn Lauch ist kalorienarm, aber sehr nährstoffreich. Unter anderem ist er reich an Antioxidantien, die unseren Körper vor zellschädigenden Stoffen schützen- spezielle Inhaltsstoffe des Lauchs werden sogar verdächtigt, das Krebsrisiko zu mindern.
Aber das war noch nicht alles: Der lösliche Ballaststoff Inulin unterstützt unsere Verdauung und beeinflusst unsere Blutfettwerte positiv. Außerdem fördert Lauch unsere Herzgesundheit- das macht der Stoff Allicin, der positiv auf unseren Cholesterinspiegel wirkt und den Blutdruck senken kann. Auch gesundheitlich gesehen sollten wir Lauch also unbedingt immer wieder in unseren Ernährungsplan integrieren!

So wird’s gemacht:

Für den Boden:
  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter (für die vegane Variante Alsan)
  • 1 TL Salz
  • Kräuter nach Belieben
  • Ein Schuss kaltes Wasser (ca. 3 EL, evtl. mehr)

Die Zutaten mit einem Knethaken oder alternativ mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Falls der Teig sehr trocken sein sollte, gern schluckweise noch etwas kaltes Wasser hinzufügen.

Den Teig in eine Quiche-Form drücken und den Rand ca. 2 cm hochziehen. Schön sieht es aus, wenn der Teig am Rand am Ende gleichmäßig hoch ist: Dazu den Rand von oben mit den Fingern auf eine Höhe bringen.

Im Backofen bei 180 °C 10-15 Minuten vorbacken.

 

Wichtig: Möhrengrün nicht wegschmeißen! Damit könnt ihr ein fixes super leckeres Pesto zaubern!

Für die Füllung
  • 750 Porree
  • 2 EL Butter
  • 3 Eier
  • 200 ml Creme fraiche
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Die Lauch-Stangen gut waschen, die Enden entfernen und die gesäuberten Stangen in Ringe schneiden (das oberste Grün, das ihr eventuell nicht verwenden wollt, könnt ihr klein schneiden, trocknen lassen und in euer eigenes Kräutersalz oder Gemüsebrühe einarbeiten)

In einer Pfanne 2 EL Butter erhitzen und den Lauch unter Rühren darin andünsten. Vom Herd nehmen & kurz abkühlen lassen.
Tipp: Optional empfehlen wir euch geräucherten Tofu. Diesen könnt ihr in Würfel schneiden und an dieser Stelle mit anbraten.

Mithilfte eines Schneebesens die Eier mit der Creme fraiche, Salz, Pfeffer und Muskat cremig rühren. Nach Belieben könnt ihr die Masse auch mit anderen Kräutern verfeinern (z.B. Paprikapulver, Curry,…).
Die Eier-Masse unter den Lauch heben und auf den (vorgebackenen) Teig geben.

Die Quiche wird nun für etwa 30-35 Minuten bei 180 °C gebacken.

Tipp: Schmeckt lecker zu einem Salat oder als schmackhafte Buffet-Erweiterung an Festtagen.