gegen Krebs und für die Lunge

Zutaten aus der Kochbox

  • 400 g Brokkoli
  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml (vegane) Sahne

Zutaten @ home

  • 2 EL Alsan (alternativ: Butter)
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer, Muskat

Gesundheit

Dass Brokkoli gesund ist, hat schon Mama gesagt… Aber was steckt wirklich dahinter? Hier könt ihr jetzt das grüne Wunder erleben: Brokkoli ist ein kulinarisches Highlight: Er ist leicht bekömmlich, pusht unser Abwehrsystem, wirkt krebsvorbeugend, hilft gegen Atemwegserkrankungen, enthält wichtige Mineralstoffe wie Eisen & Kalium und stärkt unsere Sehkraft. Ein ziemliches Allround-Talent. In dieser Rezept-Variante schmeckt´s oft auch den Kindern. Probiert´s mal aus!

Schnell gemacht im Thermomix:

Die Zwiebeln & die Knoblauchzehe schälen und in den Mixtopf geben, 3 Sek. / Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Alsan (oder Butter) hinzugeben und für 2 Min. / Varoma / Stufe 1 andünsten.

Brokkoli abwaschen und in Röschen/Stückchen schneiden (auch der nährstoffreiche innere Strunk darf gern mitverwendet werden!), die Kartoffeln schälen und grob schneien. Anschließend Brokkoli & Kartoffeln mit in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

700 ml Wasser, 1 EL Gemüsebrühe und etwa 1 TL Salz hinzugeben, und für 20 Min./100°C/Stufe 1 garen.

Jetzt kommt noch die Sahne hinzu und darf für 3 Min./90°C/Stufe 1 mitgaren.

Nun den Mixtopfdeckel gut festhalten und die Suppe für etwa 30 Sek. Pürieren. Dreht dafür erst auf Stufe 5 und dann langsam höher bis Stufe 8.
Mit Pfeffer, Muskat und eventuell Salz abschmecken.

Die Suppensaison beginnt! Mit wenigen Zutaten ist diese einfache, aber richtig leckere Creme-Suppe schnell zubereitet. Sie schmeckt sogar Kindern, denn der Brokkoli versteckt sich hier schön „undercover“. Den Kartoffel- und Brokkoli-Anteil könnt ihr übrigens auch variieren- je mehr Kartoffeln, desto cremiger, je weniger, desto „leichter“. Besonders gut schmeckt sie mit frischem Brot oder Baguette serviert.

Ps: Wie immer könnt ihr die hier angegebene vegane Variante auch mit Kuh-Sahne und Butter statt Alsan und veganer Sahne zubereiten.
Pps: Scrollt runter für ein Thermomix-Rezept.

So wird’s gemacht:

Die Zwiebeln & den Knoblauch schälen und in Stückchen schneiden (am Ende wird alles püriert, daher ist die Größer erstmal zweitrangig)

Den Brokkoli waschen und in Röschen schneiden. Auch der Strunk kann verwendet werden, wenn die äußere harte Schale zunächst mit einem Messer abgeschnitten wird. Das Innere ist sehr zart, aromatisch und voller Nährstoffe.

Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

In einem Kochtopf circa 2 EL Alsan (alternativ: Butter) erhitzen, Zwiebeln & Knoblauch darin anschwitzen. Das restliche Gemüse hinzugeben und ebenfalls kurz mit andünsten. Anschließend mit Brühe ablöschen, zum Kochen bringen und etwa 1 TL Salz hinzugeben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und die (vegane) Sahne hinzugeben (falls ihr keine da habt, könnt ihr natürlich auch Schmand/ Creme fraiche verwenden). Mit Salz, Pfeffer & Muskat abschmecken und nach Wunsch mit frischem Butterbrot oder Baguette servieren.