Adventsduft in der Luft:
Orangenschalen nie mehr wegwerfen!

Orangen sind mittlerweile in der Weihnachtszeit kaum noch wegzudenken. Zu den Klassikern gehören getrocknete Orangenscheiben. Eine tolle Deko-Idee für den Adventskranz, den klassischen natürlichen Weihnachtsbaum oder als Geschenkidee
Es ist gar noch so kompliziert: Was ihr braucht, sind Orangen, ein Brettchen, Küchenpapier und ein Nudelholz.

So wird´s gemacht:

Die Orangen in feine Scheiben schneiden. Ganz optimal funktioniert das mit einer Brotschneidemaschine. Je dünner, desto besser trocknen sie am Ende. Die Scheiben in ein Sieb legen und vorsichtig austropfen lassen oder ein wenig ausdrücken. Den Saft einfach auffangen und vernaschen.

Die Scheiben nebeneinander mit etwas Abstand auf zwei Lagen Küchenpapier legen, mit einer weiteren Lage Küchenpapier bedecken und vorsichtig mit dem Nudelholz darüberwalzen, sodass auch der restliche Saft heraussichern kann.
Jetzt wird getrocknet:
Das geht auf dem Dörrapparat oder auch im Backofen bei etwa 70°C (bitte nicht zu heiß, sonst werden sie braun!). Wenn ihr euch für den Backofen entscheidet, dörrt die Früchte dort für ein paar Stunden, bis sie trocken sind und wendet sie zwischendurch ein paar mal. Wenn sie fertig sind, nehmt sie heraus und falls sie am nächsten Tag nochmal feuchter geworden sind, könnt ihr sie bei 50 °C im Ofen nachtrocknen.

Fertig 🙂 Jetzt sind sie bereit zum Verschenken!

 

Ihr wollt die Orangen lieber verspeisen und habt Schalen übrig?! Perfekt!

Dann macht doch einfach Orangenzucker daraus. Den könt ihr wunderbar verschenken.

Einfach die Schalen auf der Fensterbrank trocknen (je kleiner sie geschnitten sind, desto schneller geht das!). Sobald sie trocken sind, könnt ihr sie im Mixer schreddern (im Thermomix auf Stufe 8-10) und dann 1:1 mit Zucker mischen. In Schraubgläser füllen und verschenken oder zum Backen als Gewürz nehmen (ideal eignen sie sich, um Plätzchen damit zu bestreuen)

Kandierte Orangenschalen mit Schoki

Außerdem könnt ihr aus den Schalen auch kandierte Orangenschalen mit Schokoüberzug machen und diese auf Pralinen positionieren oder einfach so vernaschen oder verschenken. Ein Rezept dafür findet ihr auf dieser Seite.