gesunder Wintersalat
gegen Erkältung

Zutaten aus der Kochbox

  • 200 g schwarzer Winterrettich
  • 250 g Äpfel
  • Saft einer Zitrone

Zutaten @home

  • 1-2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Joghurt (nach Belieben mehr)
  • Optional:
    • Kräuter

Gesundheit

Rettiche, wegen ihres hohen Wassergehaltes (94%!) auch Speicherknollen genannt, haben kaum Kalorien und dafür Ballaststoffe, die satt machen und Heißhunger vermeiden. Zahlreiche bioaktive Stoffe in Radieschen fördern die Verdauung und laut einer Studie in Heidelberg beugen die kleinen Wunderknollen sogar Blasenkrebs vor. Rettiche, insbesondere roh gegessene schwarze und rote,  enthalten sehr viel Vitamin-C, was uns fit macht. Außerdem versteckt sich hinter den Rettichen ein wahres Wunderheilmittel: Nicht nur gegen Husten und Heiserkeit wird das Wurzelgemüse eingesetzt, sondern auch bei Gelenkbeschwerden bei Rheuma und Gicht.

”A

Schnell umgefüllt in ein Einmachglas: Eine wunderbare Erfrischung für Zwischendurch!

So geht´s im Thermomix

Die Äpfel und den Rettich waschen, den Rettich schälen, den Apfel entkernen und alles grob schneiden. Beides  in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 4 zerkleinern. Dann mit dem Spatel nach unten schieben, die restlichen Zutaten hinzugeben und nochmals 5 Sek./Stufe 4 nachrühren.
Fertig 🙂

Feiner Winter-Wurzel-Salat

Winterrettich ist perfekt für die kalte Jahreszeit! Denn da brauchen wir besonders viele Vitamine, um fit zu bleiben. Schwarzer Rettich, auch „Winterrettich“ genannt ist besonders Vitamin-C-reich und daher super gegen Erkältungen! Wir sind ehrlich: Ganz so ansprechend sieht die Knolle zwar nicht aus, aber auch wir haben uns von ihrem feinen Inneren überraschen lassen- in diesem Rezept besonders fein und gesund in Verbindung mit Apfel, Zitrone und einem leckeren Joghurt-Honig-Dressing. Klingt gut? Schmeckt es auch!

Bevor es losgeht: Variiert doch einfach die Mengen, mal mehr mal weniger Apfel oder Rettich- so bleibt es individuell und ist jedes Mal eine kleine Überraschung.  😉

So wird’s gemacht:

Den Rettich schälen und in Scheibe hobeln oder mit der groben Seite einer Reibe reiben. Mit 1 TL Salz in einer Schüssel mischen.

Den Apfel waschen und ebenfalls klein hobeln/reiben. Die Zitrone auspressen und den Saft darüber geben.

In einem separaten Schüsselchen den Honig mit 2 EL Apfelessig, dem Joghurt, Pfeffer und wenn ihr wollt auch ein paar Kräutern (z.B. 1 TL Kräuter der Provence) mischen und das Dressing über den Salat geben.

Gut umrühren und nach Belieben etwas stehenlassen, damit alles etwas durchziehen kann. Mit frischem Brot oder als Beilage zu einem Hauptgericht servieren.

Ps: Das Dressing könnt ihr beliebig variieren! Statt Zitrone könnt ihr auch Orange verwenden, dafür etwas mehr Essig, den ihr übrigens auch durch Balsamico-Essig ersetzen könnt.

Tipp: Schmeckt auch sehr lecker mit frisch angerösteten Kernen oder Nüssen.

Lasst´s euch schmecken!