Veganer Mandel-Parmesan

Parmesan ist einfach zu köstlich und viele VeganerInnen denken wehmütig an ihn. Wusstet ihr übrigens, dass Parmesan meistens nicht einmal vegetarisch ist? Er wird nämlich mit tiereischem Lab hergestellt. Noch ein Grund mehr, eine vegane Variante herzuzaubern.
Wir haben eine köstliche Alternative gefunden, die tatsächlich auch nach Parmesan schmeckt. Geht super einfach und schnell und die meisten VeganerInnen haben die Zutaten eh schon im Schrank…

Zutaten:

  • 20 g Semmelbrösel oder 1/2 getrocknetes Brötchen
  • 85 g Mandeln
  • 20 g Hefeflocken
  • ½ TL Salz
  •  Muskat
  • Pfeffer

Mandeln sind wahre Eiweiß-Wunder und damit die perfekte Alternative für Fleisch. Sie gelten als wahres “Brainfood”, fördern also die Konzentration und mindern Stress.

Zubereitung: 5 Minuten

Mixen und fertig!

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und für wenige Sekunden fein mahlen.
    Ps: wer keinen Hochleistungsmixer daheim hat, kann auch gemahlene Mandeln verwenden.
  • Umfüllen und fertig!

Aufbewahrung & Haltbarkeit

  • Im Kühlschrank hält sich der vegane Parmesan mindestens eine Woche.
    Ihr könnt ihn aber auch einfrieren und bei Bedarf immer wieder etwas herausnehmen. Er ist auch dann direkt verwendbar und musst gar nicht er richtig “auftauen”, da er auch nicht feucht ist und somit auch in gefrorenem Zustand schön bröselig bleibt.
Zeichnung Kochmütze

Variationsmöglichkeiten

Ihr könnt den Parmesan natürlich auch variieren, zum Beispiel so:

  • Nüsse variieren (z.B. Haselnüsse, Walnüsse oder Cashews)
  • etwas Knoblauchpulver hinzufügen
  • Paprikapulver verwenden
  • getrocknete Kräuter einarbeiten