Saftiger Burger mit Rote-Bete-Patties, knackigem Gemüse und erfrischender Joghurt-Minz-Soße

Ganz ehrlich: So einen leckeren Burger haben wir noch NIE gegessen. Unsere fantastischen Rote-Bete-Patties machen sich hier einfach unschlagbar. Vermutlich habt ihr noch nie einen gesunden Burger gegessen. Da die Patties im Backofen (und nicht in der fettigen Pfanne) zubereitet werden und ihr euch sogar das Burger-Brötchen ganz ohne Konservierungsstoffe selbst backen könnt, hängt dieser Burger bezüglich der Gesundheit all seine Brüder und Schwestern ab.

Dieses Rezept könnt ihr übrigens wunderbar vegan zubereiten: Einfach für die Soße eine vegane Joghurt-Alternative benutzen.

Zutaten (4 Personen)

Für die Burger-Brötchen

(alternativ könnt ihr die Burger-Brötchen auch dazubestellen)

  • 300 g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe (oder ½ Würfel frische Hefe)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 g Sojamilch
  • 45 g Alsan/Butter
  • Prise Salz, Sesam/Kümmel oder Kerne zum Bestreuen.

Rote-Bete-Patties

  • 500 g Rote Bete, frisch
  • 1 Zitrone
  • 200 g Joghurt (n.B. vegan)
  • 250 g Haferflocken, fein
  • 1 TL Backpulver, gehäuft
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • Salz & Pfeffer

Für die Minz-Joghurt-Soße

  • 200 g Joghurt (vegan oder Kuh)
  • 1/2 TL Salz, Pfeffer
  • Frische oder getrocknete Minze (alternativ andere Kräuter)

Außerdem:

  • 1 Zwiebel
  • Feldsalat, Spinat oder Reste vom Chinakohl, Möhren,getrocknete Tomaten
  • frische Kräuter nach Wahl

Farbiger Stimmungsaufheller:
Antidepressive Wirkung
– der gesündeste Burger der Welt!

Kochzeit:

Arbeitszeit: 40 Min.

Backzeit: 45 Min.

1. Burger-Brötchen

Für die Brötchen alle dazugehörigen Zutaten (s.o.) in einer Backschüssel mischen.

Die Sojamilch mit der Alsan/Butter leicht erhitzen und die lauwarme Mischung anschließend ebenfalls in die Schüssel geben.
Zügig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und etwa 1 Std. gehen lassen.

Aus dem Teig 4 große (oder sechs kleine) Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und nochmals für ca. 30-40 Min. gehen lassen, bis sie gewachsen sind.

 

2. Ab in den Ofen

Den Backofen auf 220°C (Umluft) vorheizen und unten eine hitzefeste Schüssel mit Wasser stellen (so werden die Brötchen schön fluffig).

Kurz vor dem Backen ca. 1 EL Sojamilch mit einer Prise Salz und wahlweise Sesam (oder Kümmel/Sonnenblumenkerne) bestreuen und die Brötchen in den Ofen schieben.

Die Brötchen für etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen die Patties vorbereiten,

Zeichnung Ökofresh Handschuh

3. Pattie-Party

Die Rote Bete gut waschen, nach Wunsch schälen und mit einer Küchenrapsel grob raspeln. Ps: Falls noch Blätter dran sind, nicht wegwerfen! Ihr könnt sie wie Salat als Belag verwenden. Die Zitronenhälfte auspressen und mit allen restlichen Zutaten für die Patties untermischen und alles gut mit den Händen durchkneten. Das Ganze dann für etwa 15 Minuten quellen lassen.

Aus dem Quellteig gleichmäßige Kugeln formen und diese flach (etwa 2 cm hoch) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech drücken (sie sollten etwas kleiner als eure Burger-Brötchen sein –> sie gehen beim Backen noch ein wenig auf). Im Backofen bei 180 °C für etwa 30 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit könnt ihr sie nach Belieben umdrehen.

4. Joghurt-Soße

Den Joghurt mit einer Prise Salz, Pfeffer und frischer oder getrockneter Minze verrühren. (Nehmt doch einfach etwas vom losen Minztee, der eignet sich perfekt). Oder doch lieber Petersilie oder andere Kräuter? Nehmt einfach eure Lieblings-Gewürze.

 

5. Gemüse zubereiten:

Salatblätter wasschen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Wie wollt ihr den Burger sonst noch belegen? Feldsalat, die Blätter der Roten Bete (ohne Stiele) und sogar Chinakohl oder Winterpolsterlein eignen sich hier wunderbar. Habt ihr Lust auf etwas Knackiges? Versucht es mal mit dünn geschnittenen Möhrenstreifen.

Das saisonale Gemüse gut waschen und in Burger-Größen schneiden: Ob Ringe, schmale Streifen oder größere Stückchen: Experimentiert doch ein wenig herum.

Zeichnung Ökofresh Handschuh

6. Belegen

Sind die Burger und die Brötchen fertig gebacken? Dann schneidet die Brötchen nun auf, gebt etwas Joghurt-Soße auf alle Hälften und stapelt anschließend das Gemüse und je einen Pattie darauf. Wahlweise noch etwas nachwürzen und mit frischen oder getrockneten Kräutern bestreuen.

Lasst´s euch schmecken!