Feldsalat mit gebackenen Pilzen, Kürbis und frischen Apfelspalten

An den einzigartigen Feldsalat-Geschmack kommt kaum ein anderer heran: In Kombination mit gebackenenem Honig-Kürbis, Pilzen und frischen Apfelspalten ist dieses Rezept einfach unschlagbar. Bei den bunten Farben freut sich nicht nur das Auge! Abgerundet wird das Rezept mit einem cremigem Honig-Senf-Dressing. Seid ihr neugierig geworden? Dann nichts wie los!

Tipp: Der Salat lässt sich als herzhaftes gesundes Mittag- oder Abendessen “pur” genießen, schmeckt aber auch mit Hirse, Couscous oder einer Butter-Stulle wunderbar.

Zutaten (4 Personen)

Fürs Ofengemüse:
  • 550 g Hokkaido-Kürbis
  • 300-400 g Champignons und/oder andere Pilze (z.B. Kräuterseitlinge)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Honig (oder Zucker)
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence
Für den Salat:
  • 200g Feldsalat
  • 1 Apfel (groß) oder 2 kleine Äpfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig (oder Zucker/Marmelade)
  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter der Provence

Farbiger Stoffwechsel-Booster
– gut für die Nerven, Nieren und den scharfen Blick

Kochzeit:

Arbeitszeit: 20 Min.

Backzeit: ca. 25 Min.

1. Ofengemüse vorbereiten

Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausnehmen. (Bitte nicht wegwerfen, verarbeitet sie doch einfach zu einem leckeren Snack:  gesalzene Kürbiskerne  mit Rosmarin) oder ihr steckt die Kerne ab April/ Mai in kleien Töpfchen und zieht für den Spätsommer eure eigenen Kürbispflänzchen vor.)

Den Kürbis in kleine Stücke schneiden, die Pilze putzen und vierteln oder in Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen und den Saft bereitstellen.

2. Panade fürs Gemüse

In einem Schälchen 1 TL Honig mit dem Zitronensaft, 3 EL Olivenöl, 1 TL Salz, etwas Pfeffer und 2 TL Kräutern der Provence (oder Oregano/Rosmarin) vermischen.
Ps: Statt Honig könnt ihr auch (Kokosblüten-)Zucker oder selbstgemachte Marmelade (z.B. Quittenmarmelade) verwenden.

Alles gut vermischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C etwa 25 Minuten backen, bis der Kürbis gar ist (eventuell nach 15 Minuten die Tempereatur reduzieren, sodass nichts anbrennt.

Zeichnung Ökofresh Handschuh

3. Salat & Dressing

Während der Backzeit den Feldsalat waschen und trockenschleudern.

Ps: Habt ihr noch andere Salat-Rest daheim wie zum Beispiel Chicorée oder Raddicchio? Das ist hier DIE Gelegenheit!

Für das Salat-Dressing 1 gestrichenen TL Honig mit 2 EL Olivenöl, 4 EL Balsamico-Essig, 1 TL Senf, etwas Salz und Pfeffer cremig rühren. Den Apfel waschen, entkernen und in feine Spalten schneiden.

Zeichnung Ökofresh Handschuh

4. Buntes Mischen

Ist das Ofengemüse fertig?!
Dann könnt ihr in einer großen Salatschüssel den Feldsalat mit dem Dressing mischen und das Ofengemüse und die Apfelspalten achtsam unterheben.

Nach Belieben mit Feta oder Parmesan bestreuen (so schmeckt´s auch den Kindern noch besser). Für die vegane Variante könnt ihr stattdessen (oder zusätzlich) Nüsse oder Kerne anrösten und drüberstreuen. Oder ihr verwendet einfach euren selbstgemachten Mandel-Parmesan– das geht schnell und ist köstlich!