Orientalisch gefüllte Wirsing-Rouladen in fruchtiger Soße

Wer kennt noch Oma´s Kohlrouladen?! Großmama´s Küchenzauber – oft gefüllt mit einer Menge Hackfleisch… Wir wollen jetzt zwar die Erinnerung wachrufen, trotzdem aber bei einer vegetarischen Variation bleiben, denn mit dieser orientalischen Füllung schmecken die Rouladen ganz wunderbar!
Ps: Das geht übrigens vieeeeeel einfacher als es aussieht! Einfach mal loslegen 😉

Zutaten (4 Personen)

  • 8 große Wirsing- Blätter
  • 200 g Couscous (alternativ: Bulgur)
  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml passierte Tomaten (alternativ: 4 EL Tomatenmark + 300 ml Gemüsebrühe)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • 3 Datteln
  • Nach Belieben: 50 g Walnüsse/Haselnüsse oder Sonnenblumenkerne

 stärkt das Immunsystem & schützt vor Krebs

Zubereitung:

35 -40 Minuten

Zeichnung Topf

1. Couscous vorbereiten

Den Coscous mit 1/2 TL Salz und 1 TL Kräutern der Provence in einem Schüsselchen vermischen. 400 ml Wasser aufkochen, kochend auf den Couscous geben, kurz umrühren und diesen dann quellen lassen.
Ps: Alternativ könnt ihr Bulgur oder Buchweizen nehmen (und nach Packungsanweisung in der 2 ½ -fachen Menge Wasser mit etwas Salz garkochen).

Zeichnung Topf

2. Wirsing blanchieren

Den Wirsing waschen und die Blätter in kochendem Salzwasser etwa 3-4 Minuten blanchieren (Am besten in mehreren Durchgängen portioniert kochen). Die Wirsingblätter werden dann zum Beispiel mit einem Messergriff oder Ähnlichem am Strunk in der Blattmitte etwas weich geklopft, damit sie sich später besser rollen lassen 😊 Ihr könnt den Strunk natürlich auch flach abschneiden- das bleibt euch überlassen- in jedem Fall sollen die Blätter am Ende gut biegsam sein.

Zeichnung Kochmütze

3. Gemüse schnibbeln

Die Möhren waschen und in kleine Würfel schneiden. (Möhrengrün nicht wegwerfen! Hier ist ein umwerfend leckeres Pesto-Rezept dafür.)
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Hälfte davon für die Soße beiseitestellen.
Die Datteln entkernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Walnüsse (alternativ Haselnüsse, Cashews oder Sonnenblumenkerne) grob hacken.

Zeichnung Topf

4. Gemüse andünsten

Die Zwiebeln, Möhren und den Knoblauch in etwa 1-2 EL Öl anschwitzen.
Die fein gehackten Datteln und Nüsse/ Kerne hinzugeben, kurz mitbraten und dann mit reichlich Kräutern der Provence (mind. 1 EL) würzen.
Einen kleinen Schuss Wasser hinzugeben und für 5 Minuten auf schwacher Temperatur bei geschlossenem Deckel dünsten.
Die Gemüsemischung mit dem Couscous mischen und ordentlich mit Salz & Pfeffer abschmecken.
Nach Wunsch könnt ihr auch andere Gewürze, zum Beispiel etwas Zimt oder Curry hinzugeben.

Zeichnung Kochmütze

5. Jetzt wird losgewickelt

Jeweils etwa 3 EL Bulgur-Mischung auf die untere Mitte von je einem Wirsingblatt geben, dann die Blattseiten nach Innen klappen, die Roulade aufrollen und wahlweise mit einem Zahnstocher fixieren (geht auch ohne!).
Die Rouladen auf einem Tellerchen lagern und bereithalten.

Zeichnung Kochmütze

6. Die Soße

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die beiseitegestellte Zwiebel-Knoblauchmischung darin kurz andünsten und mit 400 ml passierten Tomaten (oder im Sommer frischen gehackten Tomaten/Paprika) ablöschen.
Aufkochen lassen und mit Kräutern der Provence, Salz, Pfeffer und einem TL Honig/Zucker würzen.
Die Wirsing-Rouladen nebeneinander in der Pfanne anordnen, mit einem Deckel abdecken und für ein paar Minuten köcheln lassen.

Fertig! 😊 Bon Appetit! Lasst´s euch schmecken!