Cremige Pasta mit karamellisierten Möhren & Walnüssen

Manchmal kann lecker so einfach sein und den Kindern wird es auch schmecken. Gleich zu Anfang wieder meine Bitte: Das Grün der Möhren gehört in den Bauch. Vielleicht als Pesto, oder als Salat, oder als Sandwich – wie ihr mögt. Auch hier in der Pasta kann es sich ganz gut am Ende zum Drüberstreuseln machen. Mensch darf kreativ werden.

Zutaten (4 Personen)

  • Ca 4-5 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 200ml Sahne (oder vegane Alternative)
  • 500 g Bandnudeln
  • 50 g Walnüsse
  • ca. 50 g Parmesan zum Bestreuen
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Honig / Agavendicksaft
  • Salz & Pfeffer

für gute Augen und ein gesundes Herz

Zubereitung:

35 -40 Minuten

Zeichnung Topf

1. Vorbereiten & Schnibbeln

Die Nudeln wie üblich in Salzwasser kochen. Das Nudelwasser später nicht einfach wegkippen. Es eignet sich aufgrund der enthaltenen Stärke ideal zum Abwaschen.

Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Das Grün der Möhren entfernen und für spätere Zwecke (Möhrengrünpesto) aufbewahren. Eigentlich reicht bei Bio-Möhren dann ja das Abschrubben. Manche Kinder vertragen Möhren anscheinend nur geschält (am Geschrei zu beurteilen). Ihr könnt das gewiss gut abschätzen.

Der Trick ist nun, die Möhren mit einem Sparschäler in dünne Streifen zu schneiden. So sehen sie fast aus wie die Bandnudeln.

Zeichnung Topf

2. Ab in die Pfanne

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Möhrenstreifen mit den Zwiebelringen andünsten. Den Honig / Kokosblütenzucker dazu.

Ein bisschen Wasser hinzugeben und köcheln lassen, bis die Möhren gar sind (dauert nur ein paar Minuten). Die Nudeln zu den Möhren geben, vermengen und mit Curry würzen.

Zeichnung Kochmütze

3. Abschmecken & Garnieren

Etwa 200 ml (vegane) Sahne hinzugeben und rühren, bis die Nudeln die Flüssigkeit aufgesogen haben. Nach Wunsch mit Salz & Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne die Walnüsse unter Rühren fettfrei anrösten, auf die Nudeln geben und das Gericht mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Guten Appetit!