Gefüllte Ofenkartoffeln mit Spinat, Pilzen, Rotkohl & Käse

Dieses Wohlfühl-Kartoffel-Gericht eignen sich sowohl als Hauptgericht als auch als Beilage oder Vorspeise. Das Tolle daran: Sie sind ganz beliebig variabel und lassen sich mit allerlei Gemüsesorten füllen- schmecken aber auch ohne Füllung mit (und auch ohne) Kräuterquark.

Ps: statt Kuhmilch-Käse und -Quark könnt ihr natürlich auch vegane Varianten verwenden – mittlerweile gibt es sogar vegane Quark-Alternativen, aber Soja-Joghurt eignet sich als Dip auch wunderbar.

Zutaten (4 Personen)

Ofen-Kartoffeln 

  • 600 g Kartoffeln (oder Pellkartoffeln vom Vortag)
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Spinat
  • 200 g Pilze
  • Öl
  • 150 g (veganer) Käse, gerieben
  • 150 g Rotkohl (oder Kirschtomaten)
  • 2 EL Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: 1-2 EL Sojasoße

 Kräuterquark

  •  150 g Magerquark (oder veganer Quark/Sojajoghurt)
  • 2 TL Kräuter nach Wahl (z.B. Petersilie, Oregano, Thymian, …)
  • Salz & Pfeffer
  • Optional: Spritzer Zitronensaft

gesunde Sattmacher

Zubereitung:

1 Std. 10 Min.

Zeichnung Topf

1. Kartoffeln vorbereiten & backen

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereitstellen.
Die Kartoffeln waschen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und diese nun mit etwas Öl bepinseln, damit die Schale schön knusprig wird. Die bepinselten Kartoffeln aufs Backblech legen, dieses in den Ofen schieben und die Kartoffeln nun für etwa 35-50 Minuten backen (die Backzeit variiert je nach Ofen und Kartoffelgröße).
Die Kartoffeln sind fertig, wenn ihr mit einer Gabel hineinstechen könnt und das Innere weich ist.

Ps: Alternativ könnt ihr die Kartoffeln auch als Pellkartoffeln kochen (oder Pellkartoffeln vom Vortag nehmen, falls welche übrig sind).

Zeichnung Topf

2. Gemüse vorbereiten

Während der Koch- oder Backzeit der Kartoffeln das Gemüse vorbereiten:
Die Zwiebeln schälen und in Stücke schneiden, den Spinat waschen, trocken tupfen und sehr grob schneiden, den Rotkohl waschen, trocknen und in kleine Stückchen schneiden.
Die Pilze putzen und in Scheiben oder Viertel schneiden.

 

Zeichnung Kochmütze

3. Spinat & Pilze braten

Etwa 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten und nach 2 Minuten den Spinat hinzugeben. Kurz mitdünsten, bis dieser zusammengefallen ist, dann mit den Gewürzen eurer Wahl und Salz und Pfeffer würzen. Die Spinatmischung in eine Schüssel geben und dort beiseitestellen.

Erneut circa 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin für etwa 4 Minuten goldig braten. Mit etwas Sojasoße oder Balsamico-Essig ablöschen und auf kleiner Flamme unter Rühren kurz weiterdünsten lassen. Dann auch die Pilze beiseitestellen.

Zeichnung Kochmütze

4. Kartoffeln füllen

Sind die Kartoffeln gar? Dann schneidet sie einfach längst ein, sodass sie auf der gegenüberliegenden Seite noch gut zusammenhalten. Achtsam auseinanderdrücken. Mit einem Teelöffel das Innere etwas aushöhlen und später mit dem Spinat und dem Käse als Füllung vermengen.

Die Kartoffeln nun mit dem Spinat, dem Käse, den Pilzen und dem klein geschnittenen Rotkohl füllen und im Ofen nochmals für etwa 10 Minuten backen, bis der Käse schmilzt.

Mixen

5. Kräuterquark

Ob ihr die vegane oder die Kuh-Quark-Variante (oder Sojajoghurt) nehmt, bleibt euch überlassen…

Den Quark einfach mit den Gewürzen, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Habt ihr vielleicht sogar frische Kräuter auf der Fensterbank? Wunderbar- hier eignen sie sich perfekt!

Die gefüllten Ofen-Kartoffeln zum Kräuterquark servieren.

Lasst´s euch schmecken!