Goldige Bratkartoffeln mit Zwiebelringen

Bratkartoffeln werden von Groß und Klein geliebt, schmecken gut und machen ordentlich satt. Besonders die Kinder werden sich darüber freuen. Ihr könnt die Bratkartoffeln beliebig zu einem fruchtigen Salat , einem frischen Joghurt-Dip oder einem Spiegelei servieren. Es soll Ketchup sein?! Auch da haben wir ein leckeres Rezept ganz ohne Zusatzstoffe und Zucker für euch- geht ruckzuck –>hier findet ihr das Rezept.

Ps: Bratkartoffeln eignen sich wunderbar auch als “Resteverwertung”: Falls ihr vom Vortag Kartoffeln oder Pellkartoffeln übrig habt, könnt ihr natürlich auch diese verwenden.

Zutaten (4 Personen)

  • 1 Kg Pellkartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Kräutersalz, Pfeffer
  • Kräuter nach belieben(z.B. Kräuter der Provence/ Oregano,…)
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Butter/ Alsan

Optional dazu:

eiweißreich, sättigend & heiß begehrt

Kochzeit:

Arbeitszeit: 20 Min.

Kochzeit: 20 Min.

Zeichnung Topf

1. Pellkartoffeln kochen

Wasser aufsetzen und leicht salzen.
Die Kartoffeln waschen & im Salzwasser mitsamt der Schale kochen, bis sie mit einer Gabel gut einstechbar sind (die Kochzeit variiert je nach Größe der Kartoffeln (etwa 20 Minuten).
Während der Kochzeit könnt ihr zum Beispiel ganz wunderbar unserern Ruck-Zuck-Ketchup für die Kleinen zubereiten.

2. Kartoffeln & Zwiebeln schneiden

Die Pellkartoffeln nach Wunsch schälen (geht natürlich auch ohne das Schälen, denn die Schale ist gesund!) & in Scheiben oder Stückchen schneiden

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden (geht natürlich wie bei uns auch ohne Zwiebeln- mit schmeckt aber noch besser!)

Zeichnung Ökofresh Handschuh

3. Anbraten

In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Kartoffeln darin von beiden Seiten (ca. 5-6 Minuten) goldig anbraten.

Dann die Zwiebelringe auf den Kartoffeln verteilen und die Butter (Alsan) in Flöckchen auf dem Gemüse verteilen, sodass diese zerlaufen kann.

Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und unter stetigem Rühren bei mittlerer Hitze weiterbraten und immer wieder wenden, bis alles goldig braun ist.

Pur, zu einem frischen Salat, mit Joghurt-Dip oder Ketchup servieren – Guten Appetit!