Kartoffel-Spinat-Pilz-Gratin

Wir lieben Gratin! Und eigentlich ist es auch nicht so viel Aufwand, denn wenn´s einmal vorbereitet ist, macht den Rest der Ofen. Mit Pilzen und Spinat ist dieses Gratin noch gesünder als die klassische Kartoffel-Variante und vielleicht können wir so auch ein paar Kindern für das gesunde Spinat-Grün und die Pilze begeistern- mit Käse überbacken schmeckt doch jedes Gemüse gleich köstlich! 😉

Ps: Habt ihr noch (Pell-)Kartoffeln vom Vortag? Dann könnt ihr auch die hier ganz einfach verwerten- Aufläufe sind sowohl für Kartoffeln als auch für andere Gemüsesorten (Möhren, Kohl, …) eine der besten leckeren Reste- Rezepte.

Pps: Auch leckeres Blattgrün, zum Beispiel von Kohlrabis oder Roter Bete, lässt sich hier wunderbar ergänzend zum Spinat verwenden.

Zutaten (4 Personen)

  • 800 g Kartoffeln
  • 400 g Spinat
  • 200 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Sahne (oder Milch), vegan oder Kuh-…
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Käse (z.B. Gouda, Emmentaler)
  • ½ TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Butter/Alsan zum Braten & Einfetten

Gut fürs Herz & die Verdauung

Zubereitung:

Arbeitszeit: 20 Minuten

Backzeit: 45 Minuten

Zeichnung Topf

1. Vorbereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden oder mit einer Reibe hobeln- sehr gut geht das auch mit einer Küchenmaschine wie der Kitchen-Aid (mit dem Hobel-Aufsatz).

Den Spinat waschen und trockentupfen oder schleudern.
Die Pilze säubern und in Ringe oder Stücke schneiden.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Wasser aufkochen und 200 ml Gemüsebrühe ansetzen (am besten die selbstgemachte).

Zeichnung Topf

2. Spinat-Pilz-Mischung

Etwas Butter/Alsan in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten.
Die Pilze hinzugeben, auf mittlerer Hitze kurz goldig braten und anschließend den Spinat hinzugeben und für ein paar Minuten mit andünsten.
Falls das Gemüse anbrennt, einfach einen Schuss Gemüsebrühe oder Wasser hinzugeben.

Die Pfanne mit einem Deckel bedecken und für wenige Minuten dünsten lassen, bis der Spinat in sich zusammenfällt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zeichnung Kochmütze

3. Schichten

Den Käse reiben (nehmt gern allerlei Käsereste!)

Eine Auflaufform einfetten. Nun beginnt das Schichten: Abwechselnd Kartoffeln, Spinat-Pilzmischung und die Hälfte des geriebenen Käses schichtweise in der Form verteilen.

Mit dem Rest des Käses bestreuen.

Mixen

4. Guss zubereiten

Für den Guss die Milch und die Gemüsebrühe mit circa 1 TL Salz, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver (und euren Lieblingsgewürzen) würzen. Bedenkt dabei, dass ihr die Spinatmischung schon etwas gewürzt habt.

Ps: Falls ihr den Guss etwas gestockt lieber mögt, könnt ihr an dieser Stelle 2 Eier oder 2 EL Speisestärke unterrühren.

Zeichnung Topf

5. Ab in den Ofen

Den Guss über den Auflauf gießen und diesen dann im Ofen für etwa 45 Minuten backen (falls die Kartoffeln schon gekocht waren, braucht der Auflauf weniger lang).

Schaut am besten zwischendurch mal in den Ofen und reduziert ggf. die Temperatur, falls der Käse schon zu braun geworden ist.