Frühlingstarte mit Spargel und Pilzen

Der Spargel ist da!!!! Die Frühlingsküche verzaubert uns und auf einmal kommen zu den winterlichen Gemüsesorten schon fast vergessene Köstlichkeiten hinzu. Spargel ist eines dieser Frühlingsgemüse, der viel mehr kann als ganz klassisch zu Kartoffeln und Bechamelsoße serviert zu werden!
Diese Quiche lässt sich warm oder kalt servieren und lässt sich auch für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren, sodass ihr euch mittags oder abends oder für die Arbeit immer wieder ein leckeres Stück herausnehmen könnt.

Ps: Verwendet doch am besten direkt euer selbst gemachte Kräutersalz.
Pps: Wer mag kann auch noch 3-5 Blätter gehackten Bärlauch unter die Füllung heben für noch mehr Frühlingsgefühle.

Zutaten (1 Quicheform)

für den Boden

  • 250 g Mehl
  • 140 g Alsan/Butter
  • 1 TL Salz
  • Kräuter nach Belieben
  • 1 Schuss kaltes Wasser

für die Füllung

  • 600 g grüner Spargel
  • 300 g Pilze (Champignons und/ oder Kräuterseitlinge)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 250 g Ricotta (alternativ: Schmand, Creme fraiche oder Sahne)
  • 3 Eier
  • Öl
  • Pfeffer, Kräutersalz
  • Optional: 3-5 Blätter frischer Bärlauch

Macht fit und munter und bringt lustvolle Frühlingsgefühle

Kochzeit:

Arbeitszeit: 30 Min.

Backzeit: 60 Min.

Mixen

1. Teig kneten

Alle Zutaten für den Boden mit einem Knethaken oder alternativ mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Falls der Teig sehr trocken sein sollte, gern schluckweise noch etwas kaltes Wasser hinzufügen.
Ps: Entscheidet euch für die Mehlsorte eurer Wahl- wir haben hier Vollkornmehl verwendet.

Eine runde Quicheform vorbereiten, den Boden mit Backpapier belegen und den Rand mit Butter einfetten.

Zeichnung Kochmütze

2. Teig auslegen

Den Teig in eine Quiche-Form drücken und den Rand ca. 2 cm hochziehen. Schön sieht es aus, wenn der Teig am Rand am Ende gleichmäßig hoch ist: Dazu den Rand von oben mit den Fingern auf eine Höhe bringen.

Im Backofen bei 180 °C 10-15 Minuten vorbacken.

Zeichnung Topf

3. Spargel kochen, Gemüse schnibbeln

Den Spargel waschen und in gesalzenem Wasser etwas für 10 Minuten köcheln lassen.

Während der Kochzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken, die Pilze putzen und in Scheiben oder längst in schmale Streifen schneiden.

Den Rosmarin waschen, trocken tupfen, hacken und beiseitestellen.

4. Spargel zuschneiden

Sobald der Spargel gekocht ist, das Wasser abgießen, den Spargel in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken. Kurz abtropfen lassen und etwa 1/3 des Spargels aus dem Sieb nehmen. Dieser Spargel ist für die Deko. Von diesen Spargelstangen etwa das untere Drittel der abschneiden und die oberen Teile in eine Schüssel für später beiseitestellen.

Den restlichen Spargel sowie die unteren abgeschnittenen Teile des Spargels nun in ca. 3-4 cm lange Stücke schneiden.

Mixen

5. Gemüse andünsten, Füllung zubereiten

In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und den Knoblauch, die Zwiebel und die Pilze darin bei mittlerer Hitze unter Rühren goldig braun braten.
Die Spargelstücke, 2 TL Kräuter der Provence und 1 TL Kräutersalz hinzugeben und für weitere 1-2 Minuten auf kleiner Flamme dünsten.
Dann die Pfanne vom Herd nehmen und kurz auskühlen lassen.

Für die Füllung die Eier mit dem Ricotta (alternativ Schmand, Creme fraiche oder Sahne) cremig rühren und anschließend den gehackten Rosmarin, 1/2-1 TL Kräutersalz und Pfeffer hinzugeben und gut verquirlen.

Zeichnung Ökofresh Handschuh

6. Dekorieren & Backen

Sobald der Quicheteig vorgebacken ist, das Pilz-Spargel-Gemüse auf den Teig geben und mit der Füllung übergießen.

Für die Ästhetik die restlichen Spargelstangen auf der Quiche dekorativ anordnen.

Nun kann die Quiche in den Ofen! Bei 180 °C braucht sie etwa 40 Minuten und darf leicht goldig braun werden.
Fertig?! Nun könnt ihr sie warm oder kalt pur oder mit einem frischen Salat servieren.

Guten Appetit 😊